watch video in HD Garda Trentino Xmas Trail

2° EDITION
15 dezember 2018

Garda Trentino
Xmas Relay

Garda Trentino Xmas Relay ist ein Staffellauf auf derselben Strecke wie der Garda Trentino Xmas Trail. Die Änderung befindet sich in Arco. Die zwei Fraktionen haben eine längere Erhebung, die sie abdecken müssen.


Route (erster runder)

Distanz

17 Km

HÖHENUNTERSCHIED

600m D+

SCHOTTERWEG

80%

START

Torbole (68m a.s.l.)

ZIEL

Arco (90m a.s.l.)

1 ERFRISCHUNGSPUNKTE

10° km

Höchster Punkt

410m ü.d.M. Tenno

Punkte von größtem landschaftlichen Interesse

Dem Seeufer entlang zwischen Torbole und Riva del Garda, Riva del Garda Altstadt, Venezianische Bastion, Tenno Schloss und Dorf Frapporta, Olivaia di Tenno und Arco, Arco Schloss

Technische Eigenschaften der Route

Niedriger Höhenweg für die Wintersaison geeignet. Er zeichnet sich durch eine eher lebhafte Route aus, sowohl in der Hintergrundvielfalt als auch im Wechsel von Anstiegen und Abstiegen. Der erste Teil der Strecke, von fast vier Kilometern, findet auf dem schnellen Seeufer statt, der erste Aufstieg, in Richtung der Bastion Riva, auf einer asphaltierten Straße, von wo der Weg zum Trail wird.

Route (Zweiter Roundist)

Distanz

13 Km

HÖHENUNTERSCHIED

600m D+

SCHOTTERWEG

80%

START

Arco (90m a.s.l.)

ZIEL

Torbole (68m a.s.l.)

1 ERFRISCHUNGSPUNKTE

5° km

Höchster Punkt

484 m a.s.l. Busa dei Capitani – Monte Corno

Punkte von größtem landschaftlichen Interesse

Church of San Martino, Chestnut tree wood of Nago, historical center of Nago, Penede Castle, Santa Lucia ancient road, historical center of Torbole

Technische Eigenschaften der Route

Niedriger Höhenweg für die Wintersaison geeignet. Er zeichnet sich durch eine eher lebhafte Route aus, sowohl in der Hintergrundvielfalt als auch im Wechsel von Anstiegen und Abstiegen. Der erste Teil der Strecke, von fast vier Kilometern, findet auf dem schnellen Seeufer statt, der erste Aufstieg, in Richtung der Bastion Riva, auf einer asphaltierten Straße, von wo der Weg zum Trail wird.

Map

Programm

Freitag 14 Dezember 2018

    Torbole sul Garda (TN) “Circolo Surf Torbole”
  • 16,30 Uhr – 19,00 UhrAusgabe von Startnummer und Abgabe von Taschen

Samstag 15 Dezember 2018

    Torbole sul Garda (TN) “Circolo Surf Torbole”
  • 6,30 Uhr – 8,30 UhrAusgabe von Startnummer und Abgabe von Taschen
  • 8,30 UhrBeginn der Stanzungen
  • 9,00 UhrStart
  • 11,15 Uhrerwartete Ankunft der ersten Konkurrenten
  • 15,00 Uhrerwarteter Ankunft Besenservice
  • 15,00 UhrSiegerehrung
  • - Von 12.00 Uhr bis 18.00Dritte Endzeit

Regulierung

Art. 1

Der Amateur Sportverein Garda Trentino Trail, A.S.I. Mitglied, organisiert die zweite Edition des Wettbewerbs XMASTrail Running, Rennen in der Natur auf weite Distanz, genannt Garda Trentino XMASTrail, welche am 15 Dezember 2018 stattfindet.

Art. 2 - Regelakzeptanz.

Der Garda Trentino XMASTrail wird ausschliesslich zu den unten aufgeführten Regeln und den eventuell veröffentlichen Änderungen auf der offiziellen Webseite www.gardatrentinotrail.it durchgeführt.
Die Teilnahme an Garda Trentino XMASTrail ist von der Annahme aller aufgeführter Regeln der Teilnehmer ohne Ausnahme bedingt. Die Teilnehmer sind weiterhin verpflichtet sich an die Aktuelle StvzO zu halten sofern das Rennen durch Öffentliche Strassen führt ,welche nicht vom Verkehr abgesperrt werden.
Mit der Anmeldung verpflichtet sich jeder Teilnehmer diese Regeln zu beachten und befreit die Organisation von jeglicher Haftung Zivil oder Strafrechtlich für jeden Unfall oder Vorfall, sei an Personen wie Sachschaden an sich selber oder an andere ,durch sich oder durch andere während der Veranstaltung verursacht.

Art. 3 Wettbewerb.

Rennen in der natürlichen Umgebung, die durch Wanderwege, Maultier - und Karrenspuren führt die Periplus des Garda Trentino, beginnend von Torbole (TN) über Riva del Garda (TN), Tenno (TN), Arco (TN) und zurück nach Torbole (TN) nach 30 km und ca. 1.300 m Höhenunterschied. Auf der gleichen Strecke wird ein Staffellauf organisiert, aufgeteilt in 2 Fraktionen von ca. 15km und 650d + mit einer Änderung derselben in Arco (TN). Die Teilnahme ist in jeder möglichen Kombination erlaubt: Mann / Mann, Frau / Frau oder gemischte Frau / Mann. Der Transportdienst für die Staffelläufer wird mit den von der Organisation zur Verfügung gestellten Mitteln garantiert

Art. 4 Teilnahme.

Der Wettbewerb ist für alle offen, Männer und Frauen, die das 18. Lebensjahr am Datum des Wettbewerbes erreicht haben, alle müssen im Besitz eines gültigen (am tage des Wettbewerbes) Sportattest für Wettbewerbe sein (nur für italienische Atleten D.M. 18.02.1982 tab B),unabhängig von Mitgliedschaft jeglicher Sportvereine. Für ausländische Teilnehmer muss das downloadbare Zertifikat ( auf der Anmeldeseite der Webseite) vom eigenen Arzt ausgefüllt und unterschrieben, vorgelegt werden, keine anderen ausländischen Attests werden akzeptiert. Es sind keine grenzen gesetzt zur Teilnahme was die Technischen Kapazitäten beanlangt aber da der Wettbewerb sich in verschiedenen Höhenlagen mit unter anderem auch extremen Wetterkonditionen durchführt sind gute persönliche Konditionen und eine gute Sportliche Vorbereitung Vorraussetzung.
Daher empfiehlt es sich vor der Anmeldung des Wettbewerbes schon an andere Trails teilgenommen zu haben. Es werden letztendlich alle, von der Teilnahme ausgeschlossen , die aktuell von jeglicher Disziplin wegen Doping disqualifiziert sind.

Art. 5 Teilselbstversorgung

Der Wettbewerb wird in Teilselbstversorgung durchgeführt.Verpflegungsposten werden mit Trinkwasser und Lebensmittel bestückt. In keinem Verpflegungsposten gibt es Plastikbecher, jeder Teilnehmer muss seinen eigenen Trinkbehälter mitführen zu diesem zweck.Jeder Teilnehmer muss beim Start von jedem Posten sich versichern dass er ausreichend (wie in der Pflichtmaterialliste) Verpflegung und Trinkwasser bei sich hat um bis zum folgenden Posten zu kommen. Persönliche Hilfe auf der Route ist verboten.Persönliche Hilfe ist nur in den dafür vorgesehenen Posten erlaubt. Es ist verboten sich von einer nicht regulär angemeldeten Person begleiten zu lassen während des Rennens.

Art. 6 Anmeldebedingungen.

Die Anmeldung beginnt am 01. September 2018 und endet am 12. Dezember 2018. Die Anmeldung wird weiterhin bei erreichen von 800 Teilnehmern geschlossen, so aufgeteilt: 600 GTXt Integral und 200 GTXT Relay. Die Organisation kann weiterhin auf eigene Diskretion Wild Cards ausgeben und Startnummern von einem auf das andere Rennen verschieben. Die Anmeldung muss nur Online getätigt werden mit Bezahlung per Kreditkarte über den Link auf der offiziellen Webseite www.gardatrentinitrail.it . Eine Kopie des Sportattests und der Freistellungserklärug muss bis zum 12.12.2018 an das Anmeldeportal übertragen werden. In keinem Falle werden direkt an die Leitung gesendete Dokumente wahrgenommen. Im Falle einer vorzeitigen Schließung der Anmeldung durch erreichen der maximalen Teilnehmerzahl kann die Organisation eine eventuelle Warteliste erreichten um weitere Teilnehmer zu Akzeptieren, dies wird dann auf der Webseite und auf Facebook bekanntgegeben. Sollte der Teilnehmer das Attest nicht vorlegen kann die Startnummer nicht ausgegeben werden und die Teilnahme wird untersagt ohne Recht auf Rücktrittserstattung. Es wird keine Teilnahme akzeptiert durch Übergabe des Attests bei Startnummerabholung oder Start.

Art. 7 Anmeldepreise

Die Preise zur Teilnahme sind wie folgt:

  • GTXT INTEGRAL
  • Von 01/09/2018 bis 15/10/2018: €25.00
  • Von 16/10/2018 bis 12/12/2018: €30.00
  • Warteliste nach Abschluß: €35.00
  • GTXT RELAY
  • Von 01/09/2018 bis 15/10/2018: €40.00
  • Von 16/10/2018 bis 12/12/2018: €50.00
  • Warteliste nach Abschluß: €55.00

Die Registrierung für dem Rennen INTEGRAL berechtigt Sie auch zu einem automatischen Rabatt für die Teilnahme am Ultrabericus Winter Trail. Der Rabatt beträgt 5 Euro für Anmeldungen bis 15.10.2018 und 6 Euro für Anmeldungen ab 16.10.2018.

Die Bezahlung der Teilnahme beinhaltet alle Service in dieser AGB , das Buffet am Ziel, jegliche Assistenz, die Verpflegung während des Rennens, den Rücktransport der Staffelläufer, den Transport zum Startplatz und zurück im Falle von Unfällen oder Komplikanzen, Finisherpreis und Urkunde.

Art. 8 Rückerstattung.

In keinem Falle ist die Rückerstattung des Teilnahmepreises vorgesehen. Nur im Falle des sold outs des Rennen und im Falle dass ein anderer Teilnehmer auf der Warteliste bereit zur Teilnahme steht.Es ist weiterhin möglich den Namen eines Teilnehmers ohne Aufpreis und nur bis zum Anmeldeschluss also den 12/12/2018 zu ändern.

Art. 9 Pflichtmaterial.

Mit der Anmeldung verpflichtet sich jeder Teilnehmer das unten aufgeführte material während des Rennens mitzuführen,ansonsten wird er Disqualifiziert. Das Material kann bei Abholung der Startnummer, beim Start, in Positionen während des Rennens oder am Ziel kontrolliert werden.
Pflichtmaterial:
- Flasche oder andere Behälter mit min.0,5 lt. Wasser.
- Überlebenstermofolie
- Pfeife
- Jacke für Bergtemperaturen ausgelegt.
- Persönlicher Becher mit mind. 150 cc Inhaltsvermögen (Wasserflasche mit breiter Öffnung gilt als Becher)
- Die Organisation behält sich vor das folgende Material im falle von schlechtem Wetter hinzuzufügen :Warme und Wasserundurchlässige Kleidung im Falle von Regen und kaltem Wetter (Handschuhe,Mütze, langärmliges Shirt und ¾ Hose, welche die Organisation in den Wochen Vor Rennbeginn entscheiden wird ob diese schon am Start angezogen werden muss und teilt dieses auf der Webseite oder am Briefing mit) (*)

Sehr empfehlenswertes Material:
- Trail Running Schuhe
- Routmap welche auf der Webseite zu finden ist
- Warme Kleidung im Falle von schlechtem Wetter.
- Mobilphone (Rettungsnummer einprogrammieren und die eigene Nummer nicht verdunkeln,und mit voller Batterie starten)

Der Wasserbehälter muss mind. 0,5 lt Wasser beinhalten beim Start von jedem Kontrollpunkt
Der Teilnehmer der entscheidet die Rennstöcke zu benutzen muss diese das ganze Rennen bei sich führen.

Mitmachen bei “ich werfe meinen Abfall nicht weg”
Das Rennen erfolgt in einem komplett geschütztem Ecosystems. Alle Atleten, Strafe die Disqualifikation, müssen das Natürliche ambiente Respektieren vor allem durch nicht wegwerfen von Abfall, keine Blumen Pflücken oder die Tierwelt zu belästigen. Der Wettbewerb macht bei der Kampagne “ich werfe meinen Abfall nicht weg” organisiert von Spiritotrail (www.spiritotrail.it) um die Natur zu schützen.

Art. 10 Startnummern

Jede Startnummer ist persönlich an den Teilnehmer ausgegeben gegen vorzeigen eines gültigen Ausweises mit Lichtbild. Die Startnummer kann nicht ausgegeben werden bei fehlendem ärztlichem Sportattest.Die Startnummer muss immer sichtbar während des gesamten Rennens auf der Brust oder dem Bauch getragen werden Sie muss also über aller Kleidung getragen werden und darf nirgendwo anders angebracht werden. Jeder Teilnehmer muss vor jedem Start durch die Eingangsgates in die geschlossene Startzone und sich registrieren lassen. An den Kontrollpunkten und am Ziel muss jeder Teilnehmer sich versichern dass er registriert wurde.Die Lochung ist unerlässlich , da diese erlaubt zwischen zwei Kontrollpunkten zu kontrollieren ob jemand fehlt. Bei vergessen der Registrierung und konseguentem beginn der Suche des fehlenden Teilnehmers werden alle Kosten dem Teilnehmer übertragen. Die Startnummer ist ebenfalls ein Pass für alle Services wie Transfer, Duschen, Verpflegestationen usw.

Art. 11 Sicherheit und Medizinische Assistenz

An den Kontrollpunkten ist jeweils ein Sicherheitsposten eingerichtet. Die Posten sind immer mit der Organisation via Radio oder Telefonsich verbunden. Es werden auf dem gesamten Territorium Krankenwagen Katastrofenschutz und Ärzte present sein. Die Sicherheitsposten dienen um sofortige Hilfe mit eigenen Mitteln oder konventionierten zu bringen. Die Ärzte sind autorisiert Teilnehmer falls nötig zu suspendieren. Die Retter sind autorisiert alle Teilnehmer in Gefahr auf eigene Entscheidung und Mitteln zu evakuieren. Falls nötig um die Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer zu schützen werden offizielle Rettungsdienste mit Rettungsmitteln die von diesen entschieden werden dazugefördert wie Helikopter etc. Alle Kosten die von so einem Eingriff sich ergeben sind vom Teilnehmer selber zu tragen. Die Teilnehmer die Hilfe von einem Retter oder Artzt verlangen unterlegen sich automatisch den Entscheidungen dieser Personen.

Art. 12 Kontroll und Verpflegungsposten

Die Erfassung aller Teilnehmer wird in jedem Kontroll - und Verpflegungsposten durchgeführt. Nur die Teilnehmer die die Stratnummer sichtlich tragen haben Zugang zu den Posten.Auf der Webseite www.gardatrentinotrail.it wird die Routemap mit allen Kontroll - und Verpflegungspunkten publiziert.Weitere Kontrollposten werden auf der Strecke verteilt und von der Organisation nicht mitgeteilt.

Art. 13 Maximal erlaubte Zeit und Zeitbarrieren

Die maximale Zeit des Rennens ist in 6 Stunden festgelegt.
Die Zeitlimits zum Start (Zeitbarriere an den Kontrollposten sind in den Routemaps angegeben, diese Barrieren sind so kalkuliert dass allen Teilnehmer die Ankunft in der maximalen Zeit gewährleistet ist inkl. Pausen und Stops.
Um das Rennen weiterzuführen muss jeder Teilnehmer vom Kontrollposten vor Ende der Barrierezeit starten. Ansonsten werden diese Disqualifiziert und die Startnummer entzogen. Teilnehmer die ohne Startnummer weiterrennen wollen machen dies auf komplett eigene Gefahr und Verantwortung. Im Falle von schlechten Wetterkonditionen bleibt der Organisation vorenthalten jegliche Änderung der Startzeiten ,Barrierezeiten, Route durchzuführen und auch das Rennen zu suspendieren oder komplett abzubrechen.

Art. 14 Unterbrechung und Rückkehr.

Im falle einer Unterbrechung eines Teilnehmers muss er diese sofort dem nächstgelegen Kontrollpunkt mitteilen und registriert werden, weiterhin ist es Pflich eine Sms an die beim Start angegebene Nummer mit der Startnummer zu senden, die Rückkehr vom Kontrollpunkt nach Torbole (TN) wird von der Organisation eingeleitet. Die Rückkehr wird ausserhalb der Kontrollpunkten nicht garantiert wenn nicht in Notfällen. Sollte die Unterbrechung nicht gemeldet und registriert werden wird die konseguente Suche mit Kosten dem Teilnehmer berechnet.

Art. 15 Penalität und Disqualifizierung.

Alle Teilnehmer die bei einer Kontrolle ohne die Erforderlichen Pflichtmaterilien vorgefunden wurden werden sofort Disqualifiziert ohne Möglichkeit auf Wiederspruch. Alle Unregelmässigkeiten von der Organisation erfasst auch durch Videoaufnahmen nach dem Rennen können zur Disqualifikation führen.Die Jurie Wie im Art 17. kann Disqualifikationen aussprechen gegenüber Teilnehmer die sich nicht an die Regeln gehalten haben wie vor allem:
- Nicht korrekt angebrachte Startnummer
- Tausch von Startnummern
- nicht durchlauf eines Kontrollpunktes
- Nichteinhaltung des Pflichtmateriales komplett oder Teilweise
- Benutzung eines Fortbewegungsmittels
- Start vom Kontrollpunkt nach der Barrierezeit
- Doping oder Verweigerung einer anti Doping Kontrolle
- Hilfeunterlassung eines anderen Konkurrenten in Not
- Nutzung persönlicher Hilfeleistung ausserhalb der Kontrollpunkten
- Hinterlassen von jeglichem Material auf der Route
- Nichteinhaltung der Regel sich nicht begleiten zu lassen
- Abfall auf der Route hinterlassen
- Verschmutzung durch sich selber oder seines Teams
- Beleidigung,Bedrohung oder Grobheit gegenüber eines Mitgliedes der Organisation oder den Freiwilligen
- Verweigerung sich in jeglichem Moment des Rennens von einem Artzt untersuchen zu lassen

Art. 16 Reklamationen.

Es werden nur Reklamationen akzeptiert welche innerhalb 30 min nach Rennende eingehen mit hinterlegung einer Kaution von 50,00 Euro.

Art. 17 Jurie.

Die Jurie ist wie folgt erstellt:
- Renndirektor
- Routenverantwortlicher
- Sicherheitsverantwortlicher
- Personen der Organisation die vom Renndirektor hinzugerufen werden.
Die Jurie kann in einer kompatiblen Zeit mit dem Rennen jede Streitigkeit oder Disqualifikation entscheiden auch während des Rennens. Diese Entscheidungen der Jurie sind nicht apellierbar.

Art. 18 Änderung der Route oder Barrierezeiten – Absagen des Rennen.

Die Organisation behält sich das Recht vor, die Route oder den Standort der Rettungs- und Erfrischungsstationen jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Bei widrigen Witterungsverhältnissen oder aus anderen Gründen, die nicht von der Organisation abhängen und die Sicherheit der Wettkämpfer gefährden, kann das Rennen verschoben oder abgebrochen werden, die Strecke kann geändert und reduziert werden, das Rennen kann jederzeit unterbrochen werden d. Die oben genannten Änderungen werden von der Jury vorgenommen, nachdem sie auch die Meinung der Sicherheitsmanager und des medizinischen Teams gehört haben. Die Änderung, Suspendierung oder Absage des Rennens berechtigt die Teilnehmer nicht zur Rückerstattung der Anmeldegebühr.

Art. 19 Routemap.

Die Topografische Karte der Route, in seiner aktuellsten Ausgabe ist auf der offiziellen Webseite ww.gardatrentinotrail.it Verfügbar. Die Teilnehmer sind gebeten diese herunterzuladen und zu drucken.In dieser sind alle Informationen enthalten wie Kontrollpunkte Barrierezeiten, Sicherheitsunkte usw. Jede Aktualisierung der Karte wird auf der Webseite geladen und es wird keine Karte mit den Startnummern ausgegeben.

Art. 20 Versicherung.

Die Organisation unterschreibt eine Haftpflichtversicherung während des ganzen Rennens. Die Teilnahme ist auf eigen Gefahr und Verantwortung der Teilnehmer, welche mit der Teilnahme auf jegliche form von Apell oder Entschädigung auch für später auftretende Probleme durch das Rennen verzichtet.Jeder Teilnehmer Unterschreibt bei der Anmeldung eine Befreiungserklärung zu Gunsten der Organisation.

Art. 21 Klassikationen und Preise

Nur die Teilnehmer, die die Ziellinie in Torbole erreichen, werden in das Ranking aufgenommen und bei der Ankunft registriert. Jeder Läufer erhält die Auszeichnung "Finisher". Eine absolute allgemeine Klassifikation für Männer und Frauen wird erstellt. Die ersten drei klassifizierten Männer und die ersten drei klassifizierten Frauen werden mit Trophäen und Produkten belohnt. Für das Staffelrennen wird für jede Kategorie eine eigene Klassifizierung erstellt und die ersten 3 Paare werden vergeben. Die Ranglisten-Challenge wird auch für die Summe der Zeiten der beiden Voll-Wettbewerbe mit dem Ultrabericus Winter Trail vom 02.12.2018 in Torri di Arcugnano (VI) festgelegt, für die die ersten fünf Männer und die ersten fünf Frauen ausgezeichnet werden

Art. 22 Bildrechte.

Jeder Teilnehemer verzichtet ausdrücklich auf sein Bildrechte während des Rennens und auf jegliches Apell gegen die Organisation und seine Partner im Falle von Benutzung seiner Bilder.

Jede eventuelle Änderung wird in der News Seite der ofiziellen Webseite www.gardatrentinotrail.it veröffentlicht.